TaKeTiNa® Rhythmustherapie
Fachtherapeutische Weiterbildung

2023 – 2024 in Nürnberg

Diese Weiterbildung verbindet TaKeTiNa und Therapie: Werde zertifizierter Rhythmustherapeut und nutze die heilsame Kraft Rhythmus, um Menschen in tiefe Entwicklungs- und Veränderungsprozesse zu führen.

Die Arbeit mit Rhythmus und Musik in Kombination mit der Aufarbeitung individueller Themen bilden einen fruchtbaren Boden für die persönliche Entwicklung und erfolgreiche Therapieprozesse.

Seit Langem existiert Musiktherapie in verschiedenen Formen zur Unterstützung heilender Prozesse, denn Musizieren fördert auf physiologischer Ebene Neuroplastizität und begünstigt das Entwickeln von sensorischen, motorischen und emotionalen Fähigkeiten.

Die TaKeTiNa Rhythmustherapie ist eine interaktive Therapieform vor, die Rhythmus als zentrales Element nutzt und Menschen durch ihre spezifische Arbeitsweise in tiefe Entwicklungs- und Veränderungsprozesse führen kann.

Klienten erfahren, wie sie durch die Anbindung an ihre musikalischen Wurzeln Kraft und Lebensfreude gewinnen. Sie werden in ein Netzwerk aus Spüren, Hören, Sprechen, Singen, Bewegen und innerem Visualisieren geführt, das besonders jenen, die den Kontakt zum Körper oder zu bestimmten Körperfunktionen verloren haben, hilft, sich bewusst wahrzunehmen und spüren zu lernen. 

Das aktive, körperliche Erleben im gegenwärtigen Moment in der Rhythmustherapie ist essenziell. Während der Rhythmus die Verbindung zum „Hier und Jetzt“ ständig aufrecht erhält, können schwierige Erfahrungen aus der Vergangenheit emotional berührt und integriert werden, vor allem dann, wenn eine verbale Kommunikation nicht möglich ist.

Lerne die Arbeit mit Rhythmustherapie kennen

Da wir sichergehen möchten, dass die Ausbildung der richtige Schritt für dich ist, möchten wir dir diese Gelegenheiten geben, um uns und die Arbeit mit der TaKeTiNa® Rhythmustherapie kennenzulernen. Wir werden dir in verschiedenen Workshops praktische Einblicke und persönliche Beratung geben.

Die Teilnahme an einem der Workshops ist Voraussetzung für die Anmeldung zur Weiterbildung.

Taketina Rhythmustherapie

◉ 12. – 14. August Informationsworkshop

mit Frank Rihm, Reinhard Flatischler und Anna-Maria Flatischler in Nürnberg

Du möchtest Rhythmustherapie kennenlernen oder hast Fragen zur Weiterbildung? Der Informationsworkshop ist offen für alle, die sich für die Arbeit mit TaKeTiNa im therapeutischen Bereich interessieren und mehr darüber erfahren wollen. In praktischen Rhythmuserfahrungen erlebst du die Wirkung von Rhythmus auf Körper, Geist und Seele. Wir stellen dir die therapeutischen Ansätze vor und zeigen, wie Rhythmus ein wirksames Werkzeug sein kann, um Menschen auf ihrem Weg zu begleiten.

Wir informieren dich über:

  • das berufsbegleitende Konzept der Fachtherapeutischen Weiterbildung
  • TaKeTiNa – was es ist, wie es entstanden ist und warum es in der Therapie eingesetzt wird
  • die praktischen Möglichkeiten der Rhythmustherapie
  • Tätigkeitsbereiche eines Rhythmustherapeuten
  • deine beruflichen Perspektiven

 

◉ 2. – 3. September Online Informationsveranstaltung

mit Frank Rihm und Reinhard Flatischler per Zoom

◉ 7. – 9. Oktober Auswahlworkshop / Einführungsseminar

mit Frank Rihm, Reinhard Flatischler und Anna-Maria Flatischler in Nürnberg

 

Nürnberg Rhythmustherapie

Informationsbroschüre

Für weitere Informationen schicken wir dir gerne die Broschüre mit Informationen zu den Ausbildungkosten, Terminen, Kosten und Organisation zu.

Trage deinen Namen und deine Emailadresse dazu bitte in folgendes Formular ein:

Was sind die Inhalte der Weiterbildung?

  • Den TaKeTiNa Prozess erlernen und im therapeutischen Umfeld anwenden können.
  • Mit Patienten eine therapeutische Beziehung aufbauen und Therapiegespräche sowie Rhythmusgespräche führen können.
  • Rhythmische Kompetenz an den Instrumenten und praktisches Wissen über die heilsame Wirkung von Rhythmus erlangen.
  • Erfahrungsorientierte Psychotherapie im Rhythmus: Gegenwarts- und erfahrungsorientierte Prozessbegleitung, Psychodynamisches Verständnis, Bedeutung und Handhabung von Übertragungs- und Gegenübertragungs-Phänomenen, Strukturbezogenes Arbeiten, Umgang mit Konflikten und Krisen u.a.

Settings

Teilnehmende der Weiterbildung lernen, TaKeTiNa Rhythmusübungen anzuleiten. Mit der Stimme, Schritten und Klatschbewegungen werden verschiedene rhythmische Ebenen aufgebaut, die die Klienten in ganzkörperliche Rhythmuserfahrungen führen.

TaKeTiNa ist im therapeutischen Bereich vor allem auf das Leiten von Kleingruppen und Einzelarbeit ausgerichtet. Es wird daher mit einfachen polyrhythmischen Strukturen gearbeitet, die besonders dafür geeignet sind, um innere Prozesse in Gang zu bringen. Ein speziell dafür entwickeltes Instrumentarium ermöglicht, flexibel auf die Bedürfnisse der Klienten einzugehen.

Die Teilnehmenden werden an das aktive Gestalten einer therapeutischen Beziehung herangeführt. Sie lernen, die Rhythmusreisen verbal zu unterstützen, gezielt zu intervenieren und Prozesse so abzuschließen, dass Patienten die Erfahrungen integrieren können, die durch TaKeTiNa gemacht werden. Darüberhinaus werden Rhythmusgespräche vermittelt.

Der Rhythmustherapeut richtet sein Angebot auf die individuelle Situation des Klienten aus, beziehungsweise auf die Dynamik der Gruppe. Aus dem Moment heraus entscheidet er, wie psychotherapeutische und rhythmische Prozesse sinnvoll miteinander verbunden werden.

Zur Wahl stehen verschiedene Settings:

  • TaKeTiNa Gruppensetting (in Großgruppen oder kleinen Gruppen)
  • TaKeTiNa im Einzelsetting
  • Therapeutische Gespräche
  • Rhythmusgespräche (Rasselgespräche oder Trommelgespräche)

Für wen eignet sich die Weiterbildung?

Diese Weiterbildung ist für Menschen gedacht, die

  • bereits einen Beruf haben, der sie dazu berechtigt und befähigt, mit Patienten heilend und therapeutisch zu arbeiten.
  • die strukturierende und heilende Kraft des Rhythmus in ihre Therapiearbeit (ambulant wie klinisch) integrieren wollen.

Berufsgruppen sind z.B. Ärzte, Psychologen, Heilpraktiker, Physiotherapeuten, Sport- und Bewegungstherapeuten, Atemtherapeuten, Kreativtherapeuten, Musiktherapeuten, Kunsttherapeuten, Körper(psycho)therapeuten, physikalische Therapeuten, examiniert Krankenschwestern/-pfleger, Sozialarbeiter/ Sozialpädagogen (in therapeutischen Einrichtungen) oder Logopäden.

Dozenten

Geleitet wird diese Ausbildung von Frank Rihm (leitender Kreativtherapeut der Fachklinik Heiligenfeld), Reinhard Flatischler (Begründer von TaKeTiNa) und Bettina Berger (HAKOMI-Lehrtherapeutin und Fachärztin für Psychosomatische Medizin und Psychotherapie). Die Dozenten verfügen über große praktische Erfahrung in der Integration von Rhythmus in die Psychotherapie und werden den Teilnehmenden zeigen, wie Rhythmus in Entwicklungsprozessen eingesetzt werden kann. Unterstützt werden sie von Dr. Ali Behzad (Uniklinik Erlangen) und Anna-Maria Flatischler (TaKeTiNa und Musik-Pädagogin).

Was sind die Inhalte der Weiterbildung?

  • Den TaKeTiNa Prozess im therapeutischen Umfeld anwenden können.

  • Eine therapeutische Beziehung aufbauen und gestalten können.

  • Mit Patienten im klinischen und ambulanten Umfeld Therapiegespräche und Rhythmusgespräche führen können.

  • Die TaKeTiNa Rhythmustherapie in den erlernten Beruf integrieren können.

  • Rhythmische Kompetenz an den Instrumenten und praktisches Wissen über die Wirkung von Rhythmus erlangen.

Settings

Teilnehmende der Weiterbildung lernen, TaKeTiNa Rhythmusübungen anzuleiten. Mit der Stimme, Schritten und Klatschbewegungen werden verschiedene rhythmische Ebenen aufgebaut, die die Klienten in ganzkörperliche Rhythmuserfahrungen führen.

TaKeTiNa ist im therapeutischen Bereich vor allem auf das Leiten von Kleingruppen und Einzelarbeit ausgerichtet. Es wird daher mit einfachen polyrhythmischen Strukturen gearbeitet, die besonders dafür geeignet sind, um innere Prozesse in Gang zu bringen. Ein speziell dafür entwickeltes Instrumentarium ermöglicht, flexibel auf die Bedürfnisse der Klienten einzugehen.

Die Teilnehmenden werden an das aktive Gestalten einer therapeutischen Beziehung herangeführt. Sie lernen, die Rhythmusreisen verbal zu unterstützen, gezielt zu intervenieren und Prozesse so abzuschließen, dass Patienten die Erfahrungen integrieren können, die durch TaKeTiNa gemacht werden. Darüberhinaus werden Rhythmusgespräche vermittelt.

Der Rhythmustherapeut richtet sein Angebot auf die individuelle Situation des Klienten aus, beziehungsweise auf die Dynamik der Gruppe. Aus dem Moment heraus entscheidet er, wie psychotherapeutische und rhythmische Prozesse sinnvoll miteinander verbunden werden.

Zur Wahl stehen verschiedene Settings, die flexibel eingesetzt werden können:

  • TaKeTiNa Gruppensetting (in Großgruppen oder kleinen Gruppen)
  • TaKeTiNa im Einzelsetting
  • Therapeutische Gespräche
  • Rhythmusgespräche (Rasselgespräche oder Trommelgespräche)

Für wen eignet sich die Weiterbildung?

Diese Weiterbildung ist für Menschen gedacht, die

  • bereits einen Beruf haben, der sie dazu berechtigt und befähigt, mit Patienten heilend und therapeutisch zu arbeiten.
  • die strukturierende und heilende Kraft des Rhythmus in ihre Therapiearbeit (ambulant wie klinisch) integrieren wollen.

Berufsgruppen sind z.B. Ärzte, Psychologen, Heilpraktiker, Physiotherapeuten, Sport- und Bewegungstherapeuten, Atemtherapeuten, Kreativtherapeuten, Musiktherapeuten, Kunsttherapeuten, Körper(psycho)therapeuten, physikalische Therapeuten, examiniert Krankenschwestern/-pfleger, Sozialarbeiter/ Sozialpädagogen (in therapeutischen Einrichtungen) oder Logopäden.

Dozenten

Geleitet wird diese Ausbildung von Frank Rihm (leitender Kreativtherapeut der Fachklinik Heiligenfeld), Reinhard Flatischler (Begründer von TaKeTiNa) und Bettina Berger (HAKOMI-Lehrtherapeutin und Fachärztin für Psychosomatische Medizin und Psychotherapie). Die Dozenten verfügen über große praktische Erfahrung in der Integration von Rhythmus in die Psychotherapie und werden den Teilnehmenden zeigen, wie Rhythmus in Entwicklungsprozessen eingesetzt werden kann. Unterstützt werden sie von Dr. Ali Behzad (Uniklinik Erlangen) und Anna-Maria Flatischler (TaKeTiNa und Musik-Pädagogin).

TaKeTiNa wird mittlerweile als begleitende Maßnahme in unterschiedlichen Therapiebereichen in Kliniken und Praxen erfolgreich eingesetzt. Die Arbeit, die in den Heiligenfeld Kliniken mit der TaKeTiNa Rhythmustherapie seit mehr als zwei Jahrzehnten geleistet wird, zählt zu den langjährigsten Projekten.

Die psychotherapeutischen Resultate sind so überzeugend, dass nun die zweite Weiterbildung in Rhythmustherapie beginnt. Diese soll die Teilnehmer dazu befähigen, Rhythmus im therapeutischen Kontext kompetent und effektiv einzusetzen.

ORGANISATION

Ansprechpartnerin: Shawna Houllis
Tel.: +49 (0) 9131 9117662

rhythmustherapie@taketina.com